Smartphone-Kauf – Betriebssystem, technische Details und weitere Tipps

Bild zu Smartphone-Kauf - Betriebssystem, technische Details und weitere Tipps

Beim Smartphone-Kauf aus einem riesigen Angebot das Richtige zu finden, ist nicht wirklich einfach. Erfahre daher in diesem Beitrag, worauf du beim Kauf achten solltest und welches Betriebssystem das Beste ist. Erhalte auch Einblick in technische Details sowie weitere Tipps mit Bezug auf SIM-Karten und mögliche Tarife.

Tipps zum Smartphone-Kauf

Aus der riesigen Auswahl von Smartphones das passende zu finden ist keine leichte Aufgabe.
Zu Beginn stellt sich die Frage, welches Budget zur Verfügung steht. Ab etwa 100 Euro sind einfache Einsteiger-Handys zu finden, eins der berühmten iPhones gibt es zu dem Preis aber nicht.
Um die 300 Euro beginnt die Mittelklasse, gerade bei Vorjahresmodellen lassen sich zu diesem Preis auch Schnäppchen machen.
Wer 500 Euro und mehr ausgeben kann, darf sich unter aktuellen Spitzenmodellen umschauen und neue iPhones in Betracht ziehen.

Welches Betriebssystem empfiehlt sich?

Apple-Nutzer schwören auf iOS. Das speziell für iPhones entwickelte Betriebssystem gilt als besonders bedienungsfreundlich und relativ sicher vor Internet-Kriminalität, da hier Apple weitgehend die Kontrolle über alle Nutzungen hält. Gerade im Zusammenspiel mit Applecomputern ist deshalb meist iOS die erste Wahl.
Weit mehr als die Hälfte aller Smartphones weltweit läuft jedoch unter Android. Das von Google bereitgestellte Betriebssystem lässt dem Nutzer mehr Freiheiten, wird dadurch aber auch anfälliger für Sicherheitslücken. Für beide Betriebssysteme, also Android und iOS, sind massenhaft Apps verfügbar.

Auf welche technische Details ist zu achten?

Abgesehen von Einsteigermodellen verfügen aktuelle Smartphones über mindestens 8 GB internen Speicher, um Fotos, Musik und Filme zu speichern. Mehr Speicher ist auch mit höheren Kosten verbunden.
Der Arbeitsspeicher sollte mindestens 1 GB betragen, um Apps und Anwendungen flüssig laufen zu lassen.
Beim Bildschirm hat sich für kleinere Displays HD (720 mal 1280 Pixel) als ausreichend erwiesen. Bei Displays ab 5 Zoll sollte es schon Full HD sein, damit das Bild gestochen scharf erscheint.
Bei der eingebauten Kamera gibt die Maßeinheit Megapixel nur bedingt Hinweise auf die tatsächliche Qualität der Fotos, da die digital aufgenommenen Fotos durch Software verbessert werden sollen. Ab 6 Megapixeln sind, so zeigt die Erfahrung, sind brauchbare Fotos möglich.

Weitere Tipps – SIM-Karte und Tarif

Was braucht mein Handy noch? –
Ohne SIM-Karte kannst du weder telefonieren noch unterwegs das Internet nutzen. Viele Nutzer begnügen sich mit einer Prepaid-Karte, um unvorhergesehene Kosten für Telefonie und Datenverkehr auszuschließen. Wenn du ein Abonnement abschließt, zumeist als Flatrate, kannst du üblicherweise dazu ein Smartphone zu vergünstigtem Preis auswählen. Anbieter wie www.winsim.de machen den Überblick und Vergleich der verschiedenen Tarife einfach.
Gerade wenn du viel unterwegs bist, solltest du auf ein großzügiges Inklusive-Datenvolumen von mindestens 3 GB monatlich achten.

Somit hoffe ich, dass ich dir mit diesem Artikel einige super Tipps bieten konnte.
Wenn dem so ist, freue ich mich über deine Empfehlung bei Twitter, Facebook oder einem der anderen nachstehend angeführten Social Media Portalen!
Bitte klicke jetzt auf die unten angeführten Buttons und bewerte den Beitrag “Smartphone-Kauf – Betriebssystem, technische Details und weitere Tipps” mit 1 – 5 Sternen.

Smartphone-Kauf – Betriebssystem, technische Details und weitere Tipps
5 (100%) 2 Bewertung[en]

Diese Seite jetzt empfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*